>>OOK-DAT-NOG!<< biografie
basis
kunst & krempel
diskographie
die Bande
binladen
kontakt & links
biografie
aktuelles
punkpolizei

 

Wie alles begann...

Wir gruendeten OOK DAT NOG eigentlich schon im Jahre 1989, tranken tonnenweise Dosenbier und machten nebenbeiŽne Menge lustiger Lieder (so an die 20 Stueck!), spielten aber leider nie "live". Vielleicht so halb... Unsere verueckteste Aktion (neben unzaehligen anderen...) starteten wir auf einem Rockfestival im Hallbergmooser Feuerwehrhaus Ende 1989, wo wir - total rotzedicht - im Eingangsbereich die erstaunten Konzertbesucher abfingen, und ihnen weismachten dass das Konzi spontan nach unten verlegt wurde (eigentlich war es in der Halle oberhalb...) und so legten wir zum Spaß einfach mal los - "LONI" nur mit seiner (M)arschtrommel bewaffnet, "STRUPPI" mit seiner neuen Kaufhaus E-gitarre (ohne Amp!) und "BESEN" nahm den Telefonhoerer der Stehzelle im Eingangsbereich als Mikroersatz! Verueckt, aber genau unser Humor! Das Publikum ging richtig ab - hahaha! Dann kassierten wir mal eben schnell 5 Mark von jedem und sagten - "Tja dat war´s dann Leute - kommt gut nach hause - wir muessen los..." Und vom Obergeschoss kamen dann noch ein paar Pickelfressenmusiker und schauten bloed wie Duenschiss bei Windstaerke 12 - superlustig! Herr Bohlen mit Salatgurke im Arsch ist ein Scheiss dagegen! Die wunderten sich wohl, warum niemand auf ihr Konzert kam.Wir trennten uns leider irgendwie Ende 1990 und keiner weiss eigentlich warum - scheissegal! Wir hatten zu dieser Zeit einfach zuviel privaten Aerger mit Eltern, Schule, Freundinnen, Bullen usw.

7 Jahre spaeter wird die Band erst mal wiederbelebt - wurde auch langsam Zeit! Zu viele lahmarschige Kapellen um uns rum. Saengerin "BESEN" hatte leider (oder zum Glueck...) keinen Bock mehr auf unseren abgedrehten HC - Party Punk zu kehren - der war das Lachen im laufe der Jahre einfach vergangen. Mit "TELETABEA" fanden wir eine mehr als ebenbuertige Frontgoere!

 

Wie alles weiter ging...

Ende 1999 steigt Schlagzeuger "LONI" ueberraschend aus. Er sieht keine musikalische Perspektive mehr fuer sich bei OOK DAT NOG - wir schon... Im Mai 2000 schneien "DASA" (Bass) und "MUCK" (Schlagzeug) in die Band und druecken das Gaspedal sofort wieder voll bis zum Anschlag durch wie sich das schließlich fuer OOK DAT NOG gehoert! Ab jetzt geht´s richtig los...

Plattenvertrag... TV... viele exzessive Konzis z.b. mit NORMAHL, ZSK, den SCHROEDERS, u.a.... zwei mal "live" am "Theatron" im Olympiapark/ Muenchen... begeisterte Veranstalter... empoerte Veranstalter... unfaehige Veranstalter... eben der ganz normale OOK DAT NOG - Wahnsinn - aber anders!!! Im Mai 2006 gibt "MUCK" (...schon wieder der Schlagzeuger...) nach seinem letzten Konzert die Klobuersten ab und Basser "DASA" uebt sich zur Abwechslung mal beim schruppen der Kloschuesseln und (Wasch-)Becken! Dafuer uebernimmt "TOM" (ex- ACID RAIN...- AlCOPOP...- FULL SCOOP...) den freigewordenen Viersaiter.

 

 

Wie alles wird...

In dieser Besetzung sind wir nun endlich wieder komplett und arbeiten sehr motiviert am neuen Liveprogramm fuer 2009! Ausserdem schreiben wir nebenbei viele neue Hits fuer unseren fuenften CD Silberling der dann auch vrss. im naechsten Jahr das UV-Licht unserer kranken, mueden Welt erblicken wird. Bis dahin vertroesten wir euch mit einigen Sampler-Beitraegen. Wir sehen uns dann hoffentlich 2009! Haut rein...